Kostenlose Hörspiele und Gratis Hörbücher runterladen                                                                                      
  Kostenlose Hörspiele und Hörbücher downloaden. Gratis online Hörspiele für Alle
Startseite Hörspiele Filme Bücher Free-SMS Radio-Streams Astro Eintrag hinzufügen
  Neu  Beliebt  Top bewertet

 Startseite - Kostenlose Unterhaltung                                                                                                                                                                                                                                                                    
Kostenlose Hörspiele und Gratis Hörbücher stellen wir Euch hier zum Runterladen zur Verfügung.
Die Hörspiele werden von Hobbyautoren verfasst und aufgenommen. Unter der CC-Lizenz stellen wir diese dann zur Verfügung.
Hörspiel kostenlos downloaden und direkt anhören oder auf den MP3-Player laden.

Weitere Angebote von Freiszene.de:

Downloads

 

Download-Index | Neu | Beliebt | Top bewertet | Download hinzufügen ]



Kategorie Kostenlose Hörspiele » Drama

Hier findet ihr gratis Hörspiele die in das Genre "Drama" fallen. Zum Download entweder auf den Button klicken, oder via rechter Mausklick und dann Ziel speichern unter. Bei Problemen wendet Euch an uns! Und jetzt viel Spaß mit den gratis Hörbüchern :)
folder
Als er als Student in Frankreich den Ausbruch des Ersten Weltkrieges erlebt, reist der Patriot Ernst Toller nach Deutschland, meldet sich freiwillig als Soldat und wird Unteroffizier. 1933 erschien im Amsterdamer Exilverlag Querido "Eine Jugend in Deutschland", der autobiographische Roman des expressionistischen Autors Ernst Toller.
(3 / 3)
folder
Der Tod der Eltern wird für den Erzähler in Peter Weiss' autobiografischer Prosa Auslöser zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich. Die sechsteilige Hörspielreihe wird von den Bayrischen Rundfunk Online zur Verfügung gestellt. 
(6 / 6)
folder
Banal, aber wahr! Unser Leben besteht aus Begegnungen, die unser Schicksal und uns selbst prägen. Mal sind sie verstörend, mal befreiend, komisch und tragisch, schön und schrecklich … Und von einem Moment zum anderen können sie alles für immer verändern.
(30 / 30)


Sortieren nach:   Datum  |  Bewertung  |  Beliebtheit  |  Titel 

lwin

Enigma Emmy Göring

"'Enigma Emmy Göring' ist der Versuch, zwei Phänomene des vergangenen Jahrhunderts, die Masseneuphorie und Massenhysterie hervorgerufen haben, auf spielerische Weise ineinander zu spiegeln: Dass diese Wirkungen - zum Glück! - die denkbar konträrsten sind, ist der Stein, aus dem die komischen, aber auch die abgründigen Funken der Inszenierung geschlagen werden, die gerade dadurch im Idealfall Erkenntnis zulassen.

Insgesamt die Umkehrung all der Texte, die ich geschrieben habe, um Sprachlosen Stimme und vom Vergessen bedrohter Erinnerung Raum zu geben, ist dies Satyrspiel eine Parodie auf die sich allgemach immer breiter machende, immer unkritischere Nazi-Nostalgie, mit der sich die Medien hohe Einschaltquoten erheischen." (Werner Fritsch)

"Unter der Regie des Autors entwickelt die Schauspielerin Irm Hermann in der Rolle der Gattin Hermann Görings einen furiosen Monolog. Wir hören einer lebenslang in sich selbst und im Schreckenssystem des Nationalsozialismus verfangenen Schokoladenfabrikantentochter, Gretchendarstellerin und fanatischen Machtanbeterin beim verlogenen Erinnern zu. Die meisterhafte Komposition von Text und Stimme, Geräusch und Musik setzt uns mit beklemmender Intensität der Spannung zwischen Kitsch und Terror aus." (Aus der Jurybegründung)

Länge: 54 Minuten
Weitere DetailsFehlerhaften Link meldenZugriffe: 135

lwin

Gewitter

Draußen in der Gluthitze zieht ein drohendes Sommergewitter auf. Ein Tag wie damals, als die Zwillingsgeschwister Dana und Ferdinand den Blitz herausforderten. Heute lebt Dana mit ihrer erblindeten Mutter in einer kleinen Wohnung am Stadtrand. Ferdinand hat sie beide verlassen. Danas wütende Hoffnung auf ein Wiedersehen mit dem geliebten Bruder entfacht einen Kalten Krieg zwischen Mutter und Tochter – einen Krieg, in dem Dana mehr und mehr mit den Gespenstern ihrer Erinnerung ringt. Aus den Scherben vergangener Zeiten sucht sie sich ihren Ferdinand zusammen, bis der wirkliche schließlich auftaucht. 

Sina Ness, geboren 1982 in Basel, arbeitete als Filmvorführerin und studierte Philosophie sowie Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim. Sie schreibt Lyrik und Prosa und arbeitet an einer Dissertation. „Gewitter“ ist ihr erstes Hörspiel. 

 Mit Kathrin Angerer, Ulrike Bliefert, Tom Schilling, Ernst August Schepmann, Felicitas Stein und Oskar Köppen 

Regie: Angeli Backhausen 
Produktion: WDR 2010/ca. 54’
Weitere DetailsFehlerhaften Link meldenZugriffe: 279

lwin

W wie ihr Name

Anfang der 1960er Jahre: Sie unterrichtet Deutsch an einem Pariser Gymnasium, verbirgt aber ihre Herkunft, vor der Last der Geschichte, der deutschen und ihrer eigenen, ist sie nach Frankreich „geflüchtet“. Mit dem neuen Schuljahr bekommt sie eine neue Schülerin, eine Französin, deren Name aber mit dem im Französischen seltenen Buchstaben W beginnt – das ruft in der Lehrerin Erinnerungen an den Krieg wach.

Klug, treffend und präzise skizziert Cécile Wajsbrot in ihrem deutsch-französischen Spiel der inneren Stimmen, wie auf Dauer niemand der eigenen Geschichte entfliehen kann, wie die Sprache, auch eine fremde, eine rettende Insel sein und wie mit der Zeit Annäherung möglich werden kann.

Weitere DetailsFehlerhaften Link meldenZugriffe: 207

lwin

Aufzeichnungen aus dem Kellerloch

Die Bearbeitung konzentriert sich vor allem auf die Episoden des Kurzromans im zweiten Teil: "Bei nassem Schnee". Allein in einer Kellerwohnung am Rande der Stadt. In einer verschneiten Nacht entscheidet sich ein ehemaliger Beamter, endlich einen schonungslosen Blick auf sein Leben zu richten.

Bitter, bösartig und nervlich zerrüttet, schildert er sein Scheitern im Beruf, in der Freundschaft und in der Liebe. Welche Erinnerungen verweigert er hartnäckig? Welches abscheuliche Verbrechen gegen sein eigenes Leben hat er sich zuschulden kommen lassen, sodass er 20 Jahre lang im Kellerloch gefangen war?


Bearbeitung und Regie:
Gerda Zschiedrich
Komposition: Zpiao
Mit Axel Wandtke
Autorenproduktion im Auftrag des DLF 2013/49'01
Weitere DetailsFehlerhaften Link meldenZugriffe: 268

lwin

Eine unordentliche Liebe um 1913

Bevor das Bürgertum sich im Ersten Weltkrieg selbst in die Luft sprengte, gab es ein paar Versuche, die Katastrophe der bürgerlichen Liebesverhältnisse zu reformieren. Ein weniger bekanntes Beispiel fand im Umkreis des bedeutenden Soziologen Max Weber und seiner Frau Marianne statt. 

Dazu gehört auch Elisabeth Freiin von Richthofen. Sie promovierte 1900 bei Max Weber und heiratete den späteren Finanzminister Edgar Jaffé. Doch bald entbrannte sie für den Psychoanalytiker Otto Gross. Gross war ein berüchtigter Theoretiker und Aktivist der freien Liebe.

Die Freiin von Richthofen wurde es auch. Sie hatte bald ein Verhältnis mit Alfred Weber, dem berühmten Nationalökonomen und Bruder von Max, dann begann sie 1918 ein Verhältnis mit Max. Nach seinem frühen Tod 1920 kehrte sie zu Alfred zurück und blieb Marianne in enger Freundschaft - manche sagen: in intimer Beziehung - verbunden. 

DLF 2013/ca. 49' 

Weitere DetailsFehlerhaften Link meldenZugriffe: 212

lwin

Der große Meaulnes - Urlaub vom Leben

An einem Sonntag im November 1890 kommt der 17-jährige Augustin Meaulnes, Sohn einer wohlhabenden Witwe, als Schüler und Kostgänger in die Idylle der Oberschule im nordfranzösischen Dorf Saint-Agathe. 

Für François, Sohn des Lehrerehepaars Seurel, beginnt die Geschichte einer Freundschaft, die zwischen Traum und Realität angesiedelt ist und von der Sehnsucht nach Abenteuer, Geheimnis, Liebe und Erfüllung erzählt. 

Vor 100 Jahren erschien in fünf Fortsetzungen von Juli bis November 1913 in der Zeitschrift 
La Nouvelle Revue Française der Roman "Le Grand Meaulnes". 

Das Debüt fand schon unmittelbar nach seinem Erscheinen große Beachtung, wurde aber erst nach dem Ersten Weltkrieg zum Kultbuch einer jungen Generation, das so unterschiedliche Geister wie André Gide, Klaus Mann, Henry Miller oder Ludwig Harig bewunderten. 
Weitere DetailsFehlerhaften Link meldenZugriffe: 211

lwin

Dood in't Watt

Ostfriesland. Ruhe, gute Luft, Entspannung pur für die Urlauber, die in dem kleinen Hotel wohnen. Aber Martin Landau ist nicht als Feriengast an den Nordseedeich gekommen. Er sucht etwas, nur weiß er nicht genau, was es ist. Was Martin Landau weiß ist nur, dass sein Vater hier vor einem halben Jahrhundert plötzlich verschwand. Der alte Rentner Telkamp aber, der erinnert sich plötzlich recht genau, und es zeigt sich, dass das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte Fortsetzungen hatte.

 

  • Autor/-in:Jochen Schimmang
  • Länge:46:47 Minuten

    Datum:Freitag, 26. April 2013

    Sendereihe:Niederdeutsches Hörspiel | Nordwestradio

    Weitere DetailsFehlerhaften Link meldenZugriffe: 239

    lwin

    Rainald Goetz: Johann Holtrop

    Ein Chef stürzt ab. "Johann Hotrop" erzählt die Geschichte eines Chefs aus Deutschland in den Nullerjahren. Der charismatische, schnelle, erfolgreiche Vorstandsvorsitzende Dr. Johann Holtrop, 48, seit drei Jahren Herr über 80.000 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von fast 20 Milliarden weltweit, ist aus der Boomzeit der späten 90er Jahre noch ganz gut in die neuen, turbulenten, wirtschaftlich schwierigeren Zeiten gekommen. Die Handlung setzt ein im November 2001 und erzählt in drei Teilen, wie im Laufe der Nullerjahre aus Egomanie und mit den Widerständen wachsender Weltmissachtung, der Verachtung der Arbeit, der Menschen, der Gegenwart und des Rechts, ganz langsam und für Holtrop selber nie richtig klar erkennbar, ein totaler Absturz ins wirtschaftliche Aus, das persönliche Desaster und das gesellschaftliche Nichts wird, so abgrundtief und endgültig, wie sein früherer Aufstieg unwiderstehlich, glorios und plötzlich gewesen war. Das war Ihr Leben, Johann Holtrop! Was sagen Sie dazu?
    Weitere DetailsFehlerhaften Link meldenZugriffe: 132

    lwin

    Kurt Tucholsky - Das Stundenkonto

    Eine simple Uhrumstellung bringt Tucholsky auf einer Bahnreise dem Wesensunterschied zwischen Franzosen und Deutschen auf die Spur: Jene wollen Zeit sparen, schneller ankommen, mehr schaffen; diese wollen – leben.

     

    6 MB

    Weitere DetailsFehlerhaften Link meldenZugriffe: 191

    lwin

    Grüne Grenze

    Grüne Grenze - Hörspiel

    Es sollte eine Heldinnengeschichte werden, eine Geschichte für die 16-jährige Zoey, die mit einer Sonde im Magen auf der Intensivstation der Psychiatrischen Klinik liegt. "Erzählen Sie ihr etwas! Am Besten etwas Positives über weibliche Identität. Sie sind doch Journalistin", hat der Psychiater die verzweifelte Mutter aufgefordert.

    Erzählen gegen die Magersucht? Alles ist besser als zuzuschauen, wie ihre Tochter stirbt. Und so erzählt Paula von ihrer polnischen Großmutter Lilia, die 1941 ihren ehemaligen Arbeitgeber Leopold Frydman, einen Juden, über die Grüne Grenze brachte – und nie darüber sprach. Gerade dieses Schweigen weckt Zoeys Interesse. Sie scheint darin etwas wiederzuerkennen, das Paula verborgen bleibt.

    Während Zoey aus ihrer Apathie auftaucht, beginnt Paula, die Geschichte Lilias zu recherchieren. Etwas passt nicht zusammen in der idealisierten Biografie, die Paula von ihrer Mutter überliefert wurde, etwas, das ihre Tochter Zoey besser zu verstehen scheint als sie.

    Agnieszka Lessmann, geboren 1964 in Lodz/Polen, lebt als freie Autorin bei Köln. Der SWR produzierte 2004 ihr Hörspiel "Cobains Asche". Ihr Hörspiel "Mörder" (DLF/SWR) war 2012 für den Hörspielpreis der Kriegsblinden und den Prix Europa nominiert. Das Hörspiel "Grüne Grenze" wurde von der Film und Medienstiftung NRW gefördert. Die Arbeit an dem gleichnamigen Roman fördert die Kunststiftung NRW mit einem Autorenstipendium.

    Mit: Bettina Engelhard, Corinna Kirchhoff, Christof Wackernagel, Marcus Michalski u.a.

    Regie: Alexander Schuhmacher
    (Produktion: SWR/DLF 2013 - Ursendung)

    Weitere DetailsFehlerhaften Link meldenZugriffe: 262





    Neue Downloads   Beliebteste Downloads
    28.06.2014 Der rasende Roland
    27.05.2014 Die 25. Stunde
    26.05.2014 Vom Bösen: German National Tours
    26.03.2014 Die Mitte der Welt (Andreas Steinhöfel) - Teil 2: Messer und Narben
    14.03.2014 Unter Wasser
    14.03.2014 Hannelore oder So ein abgelichtetes Leben will verkraftet sein
    09.03.2014 Verlorene Schreie
    23.02.2014 Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend
    17.02.2014 In Mother we trust
    17.02.2014 Nachts ein weißer Sound
     
    3265 x KomA
    2891 x Die Mitte der Welt (Andreas Steinhöfel)
    2410 x Dostojewskij - Der Spieler
    2317 x Kleiner Tod
    2288 x Die Fahrt
    1943 x Panikraum
    1786 x "Die unaufhaltsame Wandlung eines Softies" von Manfred von Papen
    1755 x Identitätsstörung
    1612 x Endlich Frei
    1610 x Nacht unter Berlin


    Es gibt 97 Downloads und 1 Kategorien in dieser Übersicht







    Suche auf Freiszene.de
    AddInto
    Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
    Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum